Zu Inhalt springen

IGI-zertifizierte Ohrstecker mit runden Diamanten – 25 % Rabatt – Jetzt kaufen

Was sind im Labor hergestellte Diamanten? Authentifizierungsleitfaden

[Anleitung zur Authentifizierung von im Labor hergestellten Diamanten]-[Ouros Jewels]

Im Labor hergestellte Diamanten werden aus umweltfreundlichen Ressourcen und mit umweltfreundlichen Geräten hergestellt. In Labordiamanten steckt das Potenzial, den Planeten zu retten. Aus diesem Grund sind Labordiamanten aufgrund ihres Herstellungsprozesses als schadstofffrei gekennzeichnet. Künstliche Diamanten, umweltfreundliche Diamanten, im Labor hergestellte Diamanten, bekannt als im Labor hergestellte Diamanten, sind latente semantische Wörter. Labordiamanten haben das gleiche Aussehen wie natürliche Diamanten.

Im Labor gezüchtete Diamanten werden mit zwei Methoden hergestellt: HPHT und CVD. Diese Diamanten sind der Retter des Planeten, weil sie menschenfreundlich sind. Labordiamanten sind zu einem niedrigeren Preis erhältlich als natürliche Diamanten. Deshalb sollten Sie sie auswählen.

  • Besonderheit von im Labor gezüchteten Diamanten

Zu den Besonderheiten von Labordiamanten gehören der Buddha-Schliff, die Pferdeform, bunte fliegende Schmetterlinge und vieles mehr. Daher muss man Ouros Jewels besuchen, um die Expertise von im Labor gezüchteten Diamanten mit unerwarteter Handwerkskunst zu sehen. Im Labor gezüchtete Diamanten haben eine glänzende Oberfläche und leuchten wie ein strahlender Planet.

Wenn Sie nach Diamanten im Antikschliff von einzigartiger Qualität suchen, insbesondere nach im Labor gezüchteten Diamanten, dann werden Sie bei Ouros Jewels fündig. Bei Ouros Jewels finden Sie Diamanten im einzigartigen Schliff, die zu günstigen Preisen und in hervorragender Qualität erhältlich sind.

  • Was sind im Labor hergestellte Diamanten?

Im Labor hergestellte Diamanten werden in einem umweltfreundlichen Verfahren im Labor hergestellt. Bei der Herstellung von im Labor hergestellten Diamanten sorgt eine Kombination aus moderner Technologie und menschlicher Handarbeit dafür, dass der Diamant noch glänzender wird.

Im Labor hergestellte Diamanten werden durch Kohlenstoffdruck und Hitze haltbar gemacht. Nachdem Kohlenstoff seine Elektronen zur Keimbildung abgegeben hatte, begann die Struktur zu wachsen.

Sie werden also in einer vollständig kontrollierten Umgebung mit gleichem Einsatz von Arbeitskräften und Maschinen hergestellt. Diese Diamanten werden durch Verfahren wie HPHT (Hochdruck und Hochtemperatur) und CVD (Chemical Vapor Deposition) gezüchtet, indem Kohlenstoff und Gase in kontrollierte Kammern eingebracht werden.

Im Labor hergestellter Diamant ist die Wahl für einen erschwinglichen Verlobungsring

In dieser Kammer wird der Diamantsamen (Kristall) einem Druck von 800-2500 °C ausgesetzt. Nach dieser hohen Temperatur wachsen die Diamantsamen und nehmen Form an. Während Diamantsamen wachsen, gibt der Kohlenstoff das Gewicht seiner Spannungszahl ab, die in der Chemie beschrieben wird. Durch Laserschneiden wird nicht benötigter Kohlenstoff aus dem Samen entfernt.

Nachdem Kohlenstoff aus dem Samen entfernt wurde, also die nicht benötigten Substanzen um den Samen herum, ist er bereit zum Polieren des Diamanten . Es kann 3–4 Wochen dauern, bis im Labor ein Diamant im Brillantschliff entsteht.

Aus diesem Grund sind im Labor hergestellte Diamanten günstiger als natürliche Diamanten. Denn alle direkten und indirekten Kosten werden reduziert und von den Bergbaukosten ausgeschlossen.

  • Analyse eines im Labor hergestellten Diamanten

Bei der Analyse von im Labor hergestellten Diamanten wird festgestellt, dass sie in einem Labor hergestellt werden, das für die Entwicklung und Herstellung durch Wissenschaftler oder Arbeiter bestimmt ist. Der Herstellungsprozess von im Labor hergestellten Diamanten erfordert harte Arbeit und Intelligenz, da selbst kleinste Fehler während des Herstellungsprozesses große unerwartete Zwischenfälle nach sich ziehen können. Im Labor hergestellte Diamanten sind eine feste Form von Kohlenstoff.

Andererseits sind Labordiamanten jedoch eine gute Option für die Skalierung eines preisbewussten, nachhaltigen, brillanten Erscheinungsbilds und Facettenstils.

Über die Pflege von Labordiamanten gibt es keine Diskussion, da das GIA offizielle Erklärungen dazu abgibt: „Im Labor hergestellte Diamanten werden künstlich hergestellt, sie sind jedoch die zweite Version von natürlichen Diamanten.“

Viele erfahrene Gemmologen untersuchen auch die inneren und äußeren Eigenschaften von Labordiamanten. Wenn sie also über die Vorteile von im Labor hergestellten Diamanten informiert werden, ist dies für sie nach allen Normen und Gepflogenheiten akzeptabel. Labordiamanten haben dieselbe Diamantsymmetrie wie natürliche Diamanten, anstatt im Labor hergestellt zu werden.

Gemmologen sagen, dass im Labor gezüchtete Diamanten eine revolutionäre Erfindung der Technik und des menschlichen Könnens sind. Wie wir wissen, leidet unser Planet unter der globalen Erwärmung und der Umweltverschmutzung, daher ist es gut, im Labor gezüchtete Diamanten zu wählen, die unserem Planeten nicht schaden.

Abschließend sagten Gemmologen, dass man für jeden Anlass Schmuck aus im Labor gezüchteten Diamanten wählen könne. Darüber hinaus werden Labordiamanten von ihnen wärmstens empfohlen.

Wenn Sie Diamantschmuck auswählen, möchten Sie Glanz, Härte, Langlebigkeit und einen niedrigen Preis für diese Diamanten, richtig? Dann werden Labordiamanten diesen Standards gerecht, die Sie wollen.

  • Künstliche Diamanten

Künstliche Diamanten werden als im Labor gezüchtete Diamanten bezeichnet, da sie aus technischen Erfindungen stammen. Künstliche Diamanten sind Stoffe, die in einem künstlichen Verfahren hergestellt oder produziert werden.

Sie verbrauchen weniger natürliche Ressourcen wie Land oder Wasser. Künstlich hergestellte Diamanten sehen aus wie Diamanten und werden nicht in einer künstlichen Umgebung hergestellt.

Tatsächlich sind die 4Cs von künstlichen Diamanten dieselben wie bei natürlichen Diamanten. So ein schöner und cleverer Einsatz des Geistes bei der Herstellung künstlicher Diamanten.

  • Geschichte des im Labor hergestellten Diamanten

In den 1950er Jahren entdeckte General Electric seinen ersten Labordiamanten. Dies trieb die Nachfrage der einfachen Leute, die sich die hohen Preise für natürliche Diamanten nicht leisten konnten, deutlich in die Höhe. Ende der 1970er und 1980er Jahre stellten Experten fest, dass im Labor gezüchtete Diamanten die gleiche Form wie natürliche Diamanten haben.

Ein im Labor gezüchteter Diamant ist eine revolutionäre Entdeckung in der Branche. Als der Labordiamant noch nicht erfunden war, war nur natürlicher Diamant gefragt. Doch nach der Erfindung des im Labor gezüchteten Diamanten war man auf dem weltweiten Schmuckmarkt der Meinung, dass nun die Bedürfnisse aller Kunden befriedigt würden. Denn zu Beginn der Erfindung des Labordiamanten akzeptierte ihn niemand zum Kauf.

Dennoch erfreuen sich im Labor hergestellte Diamanten einer wachsenden Nachfrage seitens der Kunden weltweit.

  • Chemische Eigenschaften von im Labor gezüchteten Diamanten

Die chemischen Eigenschaften von Labordiamanten sind die gleichen wie die von natürlichen Diamanten, wie etwa die Elektronen und Neutronen des Kohlenstoffs. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass im Labor gezüchtete Diamanten künstlich Kohlenstoffelemente erhalten, während natürliche Diamanten die ursprüngliche Form von Kohlenstoff sind, der 64-126 Meilen unter der Erdkruste gefunden wird.

Im Labor hergestellte Diamanten haben die gleichen chemischen Eigenschaften wie Diamanten. Das Elektronengewicht von Kohlenstoff ist in exakten Anteilen in Labordiamanten zu finden, was das Wunder der chemischen Verbindung zwischen anderen Elementen ist.

Die Haltbarkeit von Diamanten im Labormaßstab erreicht 10/10 auf der Mohs-Skala (Testgerät für Diamanten). Natürliche Diamanten erreichen auf der Mohs-Skala ebenfalls die gleichen Werte.

  • Was ist das CVD-Verfahren (Chemical Vapor Deposition, chemische Gasphasenabscheidung)?

Beim CVD-Verfahren wird der Diamantsamen durch Plasma unter Druck gesetzt. Wenn der Diamantsamen mit Gasen wie Kohlenstoff und Methan vermischt wird, beginnt er zu schrumpfen. Wenn ein Diamantsamen wächst und die Form eines Rohdiamanten annimmt, ist er bereit, die beste Alternative zum Naturdiamanten zu sein. Beim CVD-Verfahren liegt die Temperatur zwischen 800 und 1500 °C. Außerdem spielt Plasma eine Schlüsselrolle bei der Herstellung eines brillanter geschliffenen Diamanten als beim HPHT-Verfahren.

Unter dem Diamantsamen sorgt eine Heizspule für mittlere Hitze. Wenn der Samen auf etwa 800–1500 °C erhitzt wird, beginnt er, die Elektronengewichte von Kohlenstoff zu beobachten, und das Ergebnis ist in Würfelform als Rohdiamant erhältlich, der insbesondere in Minen gefunden wird.

Während Diamantsamen in 2-3 Wochen wachsen, sind sie von unerwünschten Substanzen umgeben und diese werden durch Laserschneiden entfernt. Danach ist der Diamant bereit für den Polierprozess, um elegante Formen wie Rund, Oval und andere Formen anzunehmen.

  • Was ist das HPHT-Verfahren (Hochdruck, hohe Temperatur)?

Beim HPHT-Verfahren wird ein Diamantsamen bei einer Temperatur von etwa 2500 °C in die Kammer gegeben . Dieser Samen muss diese hohe Temperatur und diesen hohen Druck aushalten. Hoher Druck wird mit 1,5 Millionen Pfund pro Quadratzoll, 1.054.603.253,9144 kgf/m², angegeben. Der Diamantsamen nimmt je nach Druck eine runde, rechteckige oder dreieckige Form an.

Der Hochdruckeinfluss auf den Diamantsamen verleiht dem Rohdiamanten seine Form. Er ist sehr belastend für die Innen- und Außenflächen des Diamanten. Im Labor gezüchtete Diamanten werden jedoch auch mit dem HPHT-Verfahren hergestellt.

Bei diesem Verfahren verliert ein Diamant möglicherweise seine Haltbarkeit aufgrund des hohen Drucks oder aufgrund von Diamanteinschlüssen . Außerhalb Indiens werden HPHT-Verfahren jedoch auch in China und den USA eingesetzt. Der Vorteil der Herstellung von Labordiamanten im HPHT-Verfahren besteht darin, dass ein Rohdiamantwürfel schnell und schnell seine Form annimmt.

Viele Hersteller verwenden das HPHT-Verfahren zur Herstellung von Diamanten. Außerdem wird das HPHT-Verfahren nur selten zur Herstellung von Diamanten eingesetzt. HPHT ist im Vergleich zum CVD-Verfahren sehr kostspielig. Beachten Sie hier, dass im Labor gezüchtete Diamanten bei der Herstellung mit HPHT- und CVD-Verfahren dieselben Eigenschaften aufweisen.

  • Warum sind im Labor hergestellte Diamanten viel besser als natürliche Diamanten?

In puncto Preis, Haltbarkeit, Umweltfreundlichkeit, Aussehen, Vielfalt und edlem Aussehen sind im Labor hergestellte Diamanten weitaus besser als natürliche Diamanten. Im Labor hergestellte Diamanten enthalten recycelbare Ressourcen als natürliche Diamanten und sind deshalb weitaus besser als natürliche Diamanten.

  1. Im Labor hergestellte Diamanten haben die gleichen Bestandteile wie natürliche Diamanten. Wenn Sie also von Diamanten erwarten, werden diese mit im Labor gezüchteten Diamanten erfüllt.
  2. Im Labor hergestellte Diamanten sind günstiger als natürliche Diamanten. Obwohl sie dieselben Eigenschaften wie natürliche Diamanten haben, sind sie 40–60 % günstiger .

  3. Für im Labor hergestellte Diamanten sind keine großen Grabungsmaschinen, kein zusätzlicher Strom, keine Arbeitskräfte und kein Land erforderlich. Daher ist die Kostenspanne bei im Labor gezüchteten Diamanten geringer.

  4. Wenn Sie einen im Labor hergestellten Diamanten kaufen, wird dieser als „umweltfreundlicher Diamant“ bezeichnet. Dies liegt daran, dass im Vergleich zu natürlichen Diamanten weniger Energieverbrauch erforderlich ist.

  5. Wenn der Kunde nach Diamanten in antiker Form sucht, die im Labor gezüchtet wurden, ist es sehr einfach und leicht, diese zu einem erschwinglichen Preis zu finden, verglichen mit natürlichen Diamanten. Labordiamanten werden mit Fachkenntnissen und Köpfen und einer Kombination aus Technologie hergestellt.
  • Abschluss

Der Herstellungsprozess, die Geschichte und die Vorteile von im Labor hergestellten Diamanten deuten darauf hin, dass sie keine Alternative zu natürlichen Diamanten darstellen. Aber sie sind in jeder Hinsicht eine wettbewerbsfähige Option. Sie können leicht entscheiden, dass im Labor hergestellte Diamanten die beste Wahl für Schmuck sind.

Darüber hinaus werden im Labor hergestellte Diamanten nicht an Land abgebaut und sind nicht umweltschädlich. Sie können also zur Umweltbewegung beitragen, indem Sie diese Diamanten vom Anbieter für antike Diamantformen kaufen.

Wenn Sie im Labor hergestellte Diamanten und Schmuckstücke kaufen, werden Sie feststellen, dass es sich um ein Komplettpaket handelt. In diesem Paket erhalten Sie Vorteile wie einen niedrigeren Preis, ein brillantes, funkelndes Erscheinungsbild und umweltfreundliche Varianten. Sie können also im Labor hergestellte Diamanten bedenkenlos kaufen.

  • FAQs

F1. Wie können Sie die Echtheit von im Labor gezüchteten Diamanten überprüfen?

Antwort: Um die physikalischen und chemischen Eigenschaften von im Labor gezüchteten Diamanten zu überprüfen, werden moderne Testmethoden eingesetzt. Diese Tests unterscheiden sie von natürlichen Diamanten, indem sie einzigartige Merkmale aufdecken, die mit ihrem künstlichen Ursprung in Zusammenhang stehen, wie z. B. besondere Einschlüsse und Wachstumsmuster.

F2. Sind im Labor gezüchtete Diamanten zertifiziert?

Antwort: Ja, im Labor gezüchtete Diamanten werden häufig von anerkannten Instituten wie IGI (International Gemological Institute) und GIA (Gemological Institute of America) zertifiziert, um ihre Qualität zu bescheinigen.

F3. Sind im Labor gezüchtete Diamanten zertifiziert?

Antwort: Ja, im Labor gezüchtete Diamanten können durch Zertifikate von renommierten Organisationen (GIA) verifiziert werden. Diese Zertifizierungen, wie die für echte Diamanten, berücksichtigen den Schliff, die Farbe, die Reinheit und das Karatgewicht des Diamanten und stellen sicher, dass die Käufer die Qualität ihres Kaufs verstehen.

F4. Welche Zertifizierung ist für im Labor gezüchtete Diamanten am besten?

Antwort: GIA, IGI und AGS stellen die vertrauenswürdigsten Zertifikate für Labordiamanten aus. Diese Zertifizierungen werden geschätzt, weil sie eine vollständige Überprüfung der Eigenschaften des Diamanten bieten und es Käufern ermöglichen, fundierte und sichere Entscheidungen zu treffen.

F5. Wie werden im Labor gezüchtete Diamanten hergestellt?

Antwort: Es gibt zwei Hauptmethoden: Hochdruck, Hochtemperatur (HPHT) und chemische Gasphasenabscheidung (CVD). HPHT repliziert natürliche diamantbildende Faktoren, während CVD Diamanten aus einem Gasgemisch in einer Vakuumkammer erzeugt.

F6. Warum sollten Sie im Labor hergestellte Diamanten wählen?

Antwort: Sie sind umweltfreundlich, weniger teuer als natürliche Diamanten und bieten die gleiche Schönheit und Haltbarkeit. Im Labor hergestellte Diamanten werden zudem verantwortungsbewusst beschafft, was sie zu einem ethischen Kauf macht.

F7. Sind im Labor hergestellte Diamanten echt?

Antwort: Ja, das sind echte Diamanten mit der gleichen Härte, Reinheit und dem gleichen Funkeln wie die aus der Erde geförderten Diamanten. Der einzige Unterschied zwischen ihnen ist der Geburtsort.

F8. Was sind im Labor gezüchtete Diamanten?

Antwort: Im Labor gezüchtete Diamanten sind solche, die in einem Labor mit moderner Technologie hergestellt werden. Sie haben die gleichen physikalischen und chemischen Eigenschaften wie natürliche Diamanten, sind aber nachhaltiger und kostengünstiger.

F9. Was sind die Vorteile von im Labor hergestellten Diamanten?

Antwort: Im Labor hergestellte Diamanten sind kostengünstiger und ethischer als echte Diamanten. Sie bieten hohe Qualität und Nachhaltigkeit und sind daher für Kunden geeignet, die Wert auf umweltfreundliche Produkte legen.

Vorheriger Artikel Ohrstecker-Ratgeber: Stile, Pflege & Eleganz-Tipps